<zurück

MARKANTE, VON RANK ERRICHTETE BAUTEN, DIE DAS STADTBILD MÜNCHENS MIT GEPRÄGT HABEN

1895-1897 | Deutsches Theater

Das Gebäude wurde von 1895 bis 1897 nach den Entwürfen des Architekten Josef Rank errichtet.

1910 - 1911 | Der Lindwurmhof

Das Gebäude wurde von Professor Franz Rank entworfen und von der Firma Gebr. Rank erbaut. Es wurde damals als Lager-, Büro- und Geschäftshaus genutzt. Von 1912 bis zum Jahr 1931 befanden sich hier auch die Geschäftsräume der Firma Rank.

1908 - 1910 | Südtrakt des Deutschen Museums

Der Südtrakt des Deutschen Museums auf der Kohleninsel mit seinem 67 m hohen Turm gehört auch heute noch zu den charakteristischen Bauwerken, die das Stadtbild Münchens mitprägten.

1911 | Bamberger Haus

Das Bamberger Haus ist ein neobarockes Parkschlößchen im Luitpoldpark im Stadtteil Schwabing. 1905 kaufte Josef Rank Teile der Fassade eines in den Jahren 1707 bis 1713 in Bamberg errichteten Palais und schenkte Sie der Stadt München anläßlich des 90. Geburtstages des Prinzregenten Luitpold. Aus den Überresten wurde dann das Bamberger Haus errichtet, welches heute als Gastronomiebetrieb genutzt wird.

nach 1945

Von den vielen, heute noch das Stadtbild Münchens mitprägenden Bauwerken, die von Rank errichtet wurden seien bespielhaft erwähnt:
Der Wiederaufbau der Glyptothek
 
Die Erweiterung des Stadtmuseums
 
Der Wiederaufbau des Rathausturmes am alten Rathaus
 
Das Stadtarchiv in der Winzererstrasse
<zurück